Patrick Angus

unbedingt sehenswert bis 8. April 2018 im Kunstmuseum Stuttgart.

Patrick Angus verfolgte in seinen Gemälden und Zeichnungen ein existenzielles Thema: die Suche nach Identität und die damit verbundene geschlechtliche Selbstfindung.

Neben Landschaften und Porträts malte er hauptsächlich die Schwulenszene in New York um 1980.

Ich finde seine Bilder sehr authentisch und vor allem melancholisch.