Cosmopolitisch über Nacht

Perfekter Aufenthalt im Bayerischen Hof in München.

Die Zimmerpreise bewegen sich zwischen 230,– und über 15.000,– Euro pro Nacht.

Doppelzimmer kann man in verschiedenen Stilen buchen. Es gibt den Kolonialstil, Laura Ashley Stil usw. Ich entschied mich für den Cosmopolitan Stil.

Im Haus befinden sich verschiedene Restaurants und sechs Bars.

Mir hatte es das Trader Vic’s angetan. Dort wird polynesisches Essen angeboten. Für mich das erste Mal. 🍽

Ein perfekter Cocktail „Menehune“ rundete mein Essen ab.🍹

Herrlich ist auch der Spa-Bereich.🏊‍♀️

Das Hotel wirbt mit dem Slogan „Eine Welt für sich“.

Kann ich nur bestätigen 😊

Die Eiszeit bricht an …

Woran merkt man, dass es bald Frühling wird? Nicht nur an Schneeglöckchen und blühenden Krokussen …

Daran, das die Eisläden aus dem Winterschlaf erwachen 😊

Für mich persönlich gibt es das beste Eis Deutschlands beim „verrückten Eismacher“ in München.

Man findet ihn in der Amalienstraße 77, auf dem Viktualienmarkt und in der Holzstraße. 🍦🍦🍦

Opernhaus München

Was zieht man in die Oper an 🤔

Man trifft dort Leute, die in Jeans und Pullover oder im langen Kleid erscheinen.

Alles ist möglich …

Ich grübelte eine ganze Weile … zum Schluss entschied ich mich für dieses Samtkleid, das mir für die Oper „Madame Butterfly“ am passendsten erschien.

Eine superschöne Oper – perfekt inszeniert – ergreifend und traurig …🦋

Leeeecker 🍽🍷

Gaumenschmauß … und auch ein Genuss fürs Auge.

Skrei auf Hummerravioli und Blattspinat.

Als Dessert Mangoparfait mit Himbeermuß.

Ich glaube, ich muss morgen wieder ein paar Schritte mehr machen … 🏃‍♀️🏃‍♀️🏃‍♀️